Carport aus Bayern

Carport Bayern



Carport aus Bayern
Carport aus Bayern - 29.04.2016

Augen auf beim Garagenkauf

Augen auf beim Garagenkauf Oftmals ist der Entschluss, dass eine Garage die perfekte Lösung für das Grundstück ist, schnell gefasst und gedanklich steht diese bereits schon nach kurzer Zeit nutzungsbereit auf dem vorhandenen Grundstück. Tatsächlich gestaltet sich der eigentliche Garagenkauf dann aber oftmals doch etwas langwieriger als gedacht. Die erste Euphorie hat sich gelegt und die Realität holt den Bauherrn ein. An was muss alles gedacht werden? War die erste Idee die beste oder gibt es noch eine passendere Alternative? Wie viel Garage kann für das vorhandene Budget gekauft werden, reicht es auch für eine Maßanfertigung? Fragen über Fragen, die einer Antwort bedürfen, bevor es an den praktischen Garagenkauf geht.

Nichts ist unmöglich

Grundsätzlich könnte man sagen, dass es unzählige Varianten für solch einen geschlossenen Unterstand gibt - Material, Bauweise, Fertiggarage, Selbstbausatz oder Garagenbau in Eigenleistung, Garagendach und Garagentor - die Kombinationen sind vielfältig und eigentlich ist alles möglich, was gefällt. Natürlich in Abhängigkeit von den örtlichen Gegebenheiten, technischen Möglichkeiten und etwaigen Auflagen und Vorschriften.

Die Grundintention beim Garagenkauf sollte allerdings auf eine zukunftsorientierte Nutzung ausgelegt sein. Was soll untergebracht werden, gibt es möglicherweise noch ein weiteres Auto oder andere fahrbare Untersätze in nächster Zeit? Kann mittels der Garage Platz im Haus geschaffen werden, um dort zusätzliche Staufläche nutzen zu können? In der augenblicklichen Situation sollte gezielt auf weite Sicht geplant werden, denn sonst kann sich ein Schnäppchen im Nachhinein zu einem Geldschlucker entwickeln. Eine detaillierte und zukunftsorientierte Planung kann solch ein Ergebnis schon im Ursprung verhindern.

Garagenkauf als langfristige Lösung

Neben einer innovativen Lösung zur bestmöglichen Nutzung sollte der Fokus beim Garagenkauf natürlich auch auf dem Baumaterial liegen. Dieses sollte eine langfristige Nutzung möglich machen. Hierbei wird vermehrt auf Holz als Baustoff zurückgegriffen, doch es kommt darauf an, welches Holz, denn Holz ist nicht gleich Holz. Reden wir von einem qualitativ hochwertigen Baumaterial für eine Garage, dann sollte die Wahl immer auf Brettschichthölzer (BSH) fallen.

Diese sind, bedingt durch eine präzise Verarbeitung, langlebig und stabil sowie witterungsbeständig. Somit sind sie durchaus ein alternativer Baustoff zu herkömmlichen Materialien wie beispielsweise Beton. Viele Fachfirmen liefern das Holz schon mit einem Schutzanstrich versehen aus. Mit hochwertigen Brettschichthölzern ist schon mal die Voraussetzung gegeben, dass das Bauprojekt auch auf Dauer für Zufriedenheit sorgt. Qualität zahlt sich auch beim Garagenkauf auf lange Sicht aus, auch wenn dafür ein wenig tiefer in die Tasche gegriffen werden muss.

Innovative Lösungen vom Profi

Als bayrischer Handwerksbetrieb steht die Firma Biber Ihnen aber nicht nur vor Ort zur Verfügung. Wir sind auch in Österreich und der Schweiz der richtige Partner, wenn es um Carports oder Garagen aus Holz geht. Ganz gleich ob preiswerter Selbstbausatz oder ein Unterstand in Maßanfertigung, wir haben für jeden Kunden die bestmögliche Lösung zu einem perfekten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Tragen Sie sich gerade mit dem Thema Garagenkauf oder sind Sie sich noch nicht wirklich sicher, ob es ein offener oder geschlossener Unterstand werden soll? Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Bauprojekt. Das Team von Biber Carport kann auf jahrelange Erfahrung, umfassendes Fachwissen und kreative Köpfe zurückgreifen und so jedem Kunden kompetent zur Seite stehen, von der Planung bis zur Umsetzung. Sprechen Sie uns an, gerne übersenden wir Ihnen ein unverbindliches Angebot.



...hier geht es zum nächsten Artikel "Den Wunschcarport richtig kalkulieren"

Zur Gesamtübersicht

Ganz von Anfang an

Datenschutz | Kontakt  |  Impressum | AGBs © 2009 - 2022 Biber Carports, München
Realisierung: Peernet.de
 
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz