Carport aus Bayern

Carport Bayern



Carport aus Bayern
Carport aus Bayern - 03.05.2016

Den Wunschcarport richtig kalkulieren

Den Wunschcarport richtig kalkulieren Eine Menge Ideen sind schnell zusammengetragen, wenn es um den Bau eines Carports geht. Er soll natürlich optisch ansprechend sein, bestmöglich der gewünschten Nutzung entsprechen und ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Grundsätzlich hört sich das eigentlich ganz einfach an, aber in der Praxis gestaltet sich das Projekt manchmal doch ein wenig schwieriger. Hier kann es hilfreich sein den gewünschten Carport mittels verschiedener Alternativen kostenlos zu kalkulieren. Möglich macht dies ein sogenannter Carportkalkulator oder Carportplaner. Doch wie funktioniert das genau und kann damit tatsächlich ein Wunschcarport geplant werden?

An was muss gedacht werden?

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Anbietern, die im Internet einen Kalkulator beziehungsweise Planer zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung stellen. Mittels ein paar Klicks lässt sich so einfach und unkompliziert der gewünschte Carport kalkulieren. Man bekommt innerhalb kürzester Zeit einen Überblick sowohl über die Möglichkeiten für das Carportdesign wie auch mögliche Extras und das notwendige Budget. Dies erspart dem Bauherrn das Aufsuchen verschiedener Baumärkte, um verschiedene Angebote zu vergleichen, und liefert möglicherweise sogar weitere Anregungen. So lassen sich schon von Anfang an Zeit und Geld sparen, und auch die Nerven werden geschont.

Um den Carport bestmöglich zu kalkulieren, sollten alles Basispunkte schon vorab geklärt sein. Wie viel Platz steht auf dem Grundstück tatsächlich zur Verfügung? Wie kann er optisch bestmöglich in die Umgebung integriert werden? Welchen Ansprüchen sollte er dauerhaft genügen? Ist das Budget ausreichend oder muss mit einem höheren Kostenfaktor gerechnet werden? Sind die Punkte festgelegt, dann steht der weiteren Planung nichts mehr im Wege.

Mit ein paar Klicks zum Wunschcarport

Im ersten Schritt müssen die Eckdaten wie Größe, angelehnt oder freistehend, die Einfahrtshöhe, das Baumaterial sowie das gewünschte Carport Dach mit einer eventuellen Dacheindeckung in den Kalkulator eingegeben werden. Zu diesem Zeitpunkt kann schon ein erster Eindruck in Bezug auf die Optik sowie die etwaigen Kosten gewonnen werden. Mit ein paar weiteren Klicks kann aus weiteren Extras ausgewählt werden, die den Carport einerseits optisch aufwerten wir auch andererseits nützlich sein können. So kann ein integrierter Abstellraum für zusätzliche Staufläche sorgen, um auch weitere Dinge unterzubringen. Sichtschutz-Elemente können auch bei einem offenen Unterstand für eine gewisse Privatsphäre sorgen, ein Rundbogen die Einfahrt in den Carport erleichtern und das Gesamtbild optisch auflockern. Den Möglichkeiten sind somit kaum Grenzen gesetzt.

Kalkulation vom Profi

Tatsächlich stellt sich im Laufe der Vorbereitungs- beziehungsweise Planungsphase manchmal heraus, dass der offensichtliche Wunschcarport mittels Kalkulator doch nicht die optimale Lösung ist. Irgendwie scheint der selbstgeplante Carport noch nicht "rund" im Ergebnis zu sein. Vielleicht ist das Carportdesign noch nicht individuell genug oder nicht alle Ansprüche konnten sinnvoll unter einen Hut gebracht werden. Hier kann sich die Unterstützung einer Fachfirma durchaus im Ergebnis und dauerhaft bezahlt machen.

Mit einer Kalkulation von einem Profi kann in der Planung das Optimum herausgeholt werden. Bestmöglich werden hier die Vorstellungen, Ansprüche sowie die gegebenen Voraussetzungen auf dem Grundstück miteinander kombiniert.

Hier geht es zu unserem Carport-Kalkulator

...hier geht es zum nächsten Artikel "Individuelle Reihencarports als Firmenlösung"

Zur Gesamtübersicht

Ganz von Anfang an

Datenschutz | Kontakt  |  Impressum | AGBs © 2009 - 2022 Biber Carports, München
Realisierung: Peernet.de
 
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz