Carport aus Bayern

Carport Bayern



Carport aus Bayern
Carport aus Bayern - 05.04.2017

Augen auf beim Carportkauf

Oftmals ist die eigentliche Entscheidung, welcher Unterstellplatz es nun sein soll, schon gar nicht so einfach. Die Ansprüche und Wünsche stehen den Gegebenheiten und dem zur Verfügung stehenden Budget gegenüber. Auch wenn die klassische Garage immer noch ihre Anhänger hat, vor allem wenn es um den Aspekt Sicherheit geht, so ist der Carport als beliebte Alternative auch heute noch deutlich auf dem Vormarsch. Dies liegt wohl nicht zuletzt darin begründet, dass Carports einerseits deutlich günstiger sind, auf der anderen Seite sich aufgrund ihrer einfachen Konstruktionsart einfach und schnell aufbauen lassen. So können sie auch problemlos mit ein paar helfenden Händen innerhalb kurzer Zeit selbst gebaut werden. Allerdings gilt es auch beim Carportkauf einiges zu beachten.

Voraussetzungen genauestens festlegen

Bevor es an den Carportkauf beziehungsweise an die Planung im Hinblick auf Design und Funktionalität geht, sollten einige wichtige Voraussetzungen geklärt oder festgelegt werden. Wie viel freier Platz ist auf dem Grundstück wirklich nutzbar? Hierbei gilt es das geltende Baurecht mit einzubeziehen und auch anzuwenden, natürlich auch in Bayern. So wird oftmals auch schon die in Frage kommende Bauart, angelehnt oder freistehend auf dem Grundstück, durch diese Gegebenheiten festgelegt.

Des weiteren sind auch die Auflagen und Vorgaben der jeweiligen Gemeinde zu beachten. Zu diesen Punkten kann das zuständige Bauamt Auskünfte geben. In diesem Zusammenhang sollten auch die Nachbarn nicht vergessen gehen. Diese sollten schon vorab in das Vorhaben eingeweiht werden, und nicht erst, wenn Carport bereits fertiggestellt ist.

Planung ist das A und O

Um im Ergebnis den optimalen Unterstand zu erhalten, sollte der gewünschte Carportkauf individuell und detailliert geplant und kalkuliert werden. Je nach feststehenden Vorgaben stellt sich vielleicht trotzdem die Frage - reicht ein Einzelcarport oder ist vielleicht ein Doppelcarport auf die Zukunft gesehen die bessere Investition?

Welches Baumaterial soll es denn sein? Neben den verschiedenen Holzarten steht auch beispielsweise Aluminium oder Stahl zur Verfügung. Für den Selbstbau von Carports eignet sich aufgrund der hervorragenden Eigenschaften in der Be- und Verarbeitung, Holz. Allerdings sollten nur hochwertige und echte Brettschichthölzer verarbeitet werden.

Beim Carport Dach kann einerseits die Dachform des Wohnhauses fortgeführt werden, auf Wunsch aber auch ein Hingucker erzeugt werden. Des weiteren stehen auch beim Carportkauf verschiedene Extras, unter anderem ein Geräte- oder Abstellraum, Sichtschutz- oder auch Rundbogen-Elemente.

Gute Dienste kann hier auch ein sogenannter Carport Planer leisten. Diese sind mittlerweile auf einer Vielzahl von Internetseiten zu finden und stehen den Kunden kostenlos zur Nutzung zur Verfügung. Hierbei können verschiedene Varianten und Ausstattungen miteinander verglichen, verschiedene Extras zu- und abgewählt werden. So lässt sich nicht nur ein Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten bekommen, sondern gleichzeitig auch der mögliche Kostenpunkt überschauen. Lange Fahrtwege, Baumarkt- und Discounterbesuche bleiben erspart. Dies spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld.

Die richtige Carportlösung Marke Biber

Manchmal kann es durchaus sinnvoll sein, auch bei einem heimischen Handwerksbetrieb "vorbeizuschauen", um Angebote zu vergleichen und die optimale Lösung zu finden. Schließlich müssen Carports von Fachfirmen nicht deutlich teurer, als aus dem Baumarkt oder vom Discounter sein. Auch hier lassen sich durchaus preiswerte Selbstbausätze finden, die allerdings trotzdem qualitativ hochwertig und langlebig sind. So wie beispielsweise Carports der Marke Biber aus Bayern. Alle Unterstände können ganz nach Belieben variiert und mit Extras versehen werden. Sie bestehen zu 100% aus echten BSH-Leimhölzern (Brettschichthölzer) und werden erst nach Kundenwunsch in Deutschland gefertigt.

Neben dem Holzcarport bietet die Firma Biber ihren Kunden auch eine Holzgarage als geschlossene Alternative. Je nach Gegebenheiten und Anforderungen kann jeder Unterstand auch in Maß angefertigt werden. So lässt sich für jeden Kunden die passende Lösung finden. Tragen auch Sie sich gerade mit dem Gedanken an einen Garagen- beziehungsweise Carportkauf? Gerne unterstützt Sie das qualifizierte Team bei der Planung, auf Wunsch natürlich auch bei der Umsetzung. Überzeugen Sie sich am besten selbst von der Marke Biber. Natürlich können Sie vorab gerne auch unseren kostenlosen Carportplaner nutzen, der Ihnen jederzeit auf unserer Internetseite zur Verfügung steht.



...hier geht es zum nächsten Artikel "Moderner Holzcarport als perfekte Alternative"

Zur Gesamtübersicht

Ganz von Anfang an

Datenschutz | Kontakt  |  Impressum | AGBs © 2009 - 2022 Biber Carports, München
Realisierung: Peernet.de
 
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz