Carport aus Bayern

Carport Bayern



Carport aus Bayern
Carport aus Bayern - 14.02.2018

Autogarage

Obgleich sich das Bild über die Jahre durchaus gewandelt hat, so sind sie doch noch nicht ganz von Grundstücken verschwunden - die Rede ist von Garagen. Vermutlich liegt dies darin begründet, dass nicht mehr nur hässliche graue Betonklötze zur Auswahl stehen. Verschiedene Materialien und Bauweisen haben sich etabliert, womit sich auch verschiedene Preisklassen finden lassen. Wer nicht nur auf Schutz, sondern auch auf optimale Sicherheit bedacht ist, der wird diese Aspekte nur mit der geschlossenen Variante einer Autogarage abdecken können. Doch welche ist die passende und was gilt es zu beachten?

Was ist bei Garagen zu beachten?

Auch wenn es sich nur um einen geschlossenen Autounterstand handelt, so sollte der Planung genügend Zeit gewidmet werden, da kleine Fehler im Nachhinein nicht mehr so einfach und ohne einige Zusatzkosten ausgebessert werden können. Der jeweilige Bedarf sollte mit Blick auf die Zukunft definiert werden. Dies bezieht sich sowohl auf die Autogarage selbst wie auch die Zufahrt dahin. In Übereinstimmung mit dem geltenden Baurecht sowie öffentlich rechtlichen Auflagen, denen auch Garagen unterliegen, heißt es den Platz bestmöglich zu nutzen, um Ansprüche und Geldbeutel unter einen Hut zu bringen.

Natürlich gibt es auch immer noch die Möglichkeit eine gemauerte Garage auszuwählen. Diese ist jedoch im Bau nicht nur zeitintensiv, sondern auch mit gut 10.000 Euro die teuerste Variante. Wer es ein wenig einfacher und günstiger haben möchte, der kann auf eine Fertiggarage aus Beton, Stahl oder Aluminium setzen.

Eine weitere Option sind Autogaragen aus Holz. Diese punkten nicht nur mit einem geringeren Kostenfaktor, sondern auch einer warmen und ansprechenden Optik. Zudem unterstützen sie durch das natürliche Baumaterial die Luftzirkulation, womit der Rostbildung entgegengewirkt werden kann. Wer hier auf massive Konstruktionshölzer setzt und auch auf einen hochwertigen Schutzanstrich nicht verzichtet, der wird so eine dauerhafte Garagenlösung zu einem annehmbaren Budget erhalten. Qualität ist hier ausschlaggebend für die notwendige Stabilität, billige Holzarten sollten für solche Außenkonstruktionen wie Garagen nicht verwendet werden.

Das Fundament ist mit ausschlaggebend für Sicherheit und Langlebigkeit der Garage, ganz gleich um welche Bauweise oder Material es sich handelt. Wer dieses nicht selber erstellen kann oder möchte, der muss neben den anfallenden Materialkosten auch noch die jeweiligen Baukosten einkalkulieren. Ein weiterer wichtiger Faktor hinsichtlich der Statik ist die Berücksichtigung der anzunehmenden Schneelast für die jeweilige Region wie Bayern. Diese sollte bei der Planung mit berücksichtigt werden.

Für jeden die passende Autogarage

Prinzipiell können Autogaragen je nach Bauweise und Material individuell den Ansprüchen hinsichtlich Nutzung und Design angepasst werden. Einzel- oder Doppelgarage lassen bis zu einem gewissen Maß auch in Größe und Einfahrtshöhe abstimmen. So können auch größere Autos oder ein Lagerplatz für Werkzeug, Hobby oder Zubehör geschützt und sicher untergebracht werden.

Spricht rechtlicherseits nichts dagegen, kann auch beim Garagendach die Dachform des Hauses weitergeführt werden, womit sich ein harmonisches Gesamtbild auf dem Grundstück ergibt. Möglicherweise kann jedoch eine bestimmte Dacheindeckung wie eine Dachbegrünung von der Gemeinde vorgeschrieben sein. Wichtig ist natürlich auch bei Garagen das passende System zur Entwässerung nicht zu vergessen.

Um nun noch die Aspekte Schutz und Sicherheit bei der Autogarage bestmöglich abzudecken ist das jeweilige Garagentor von großer Bedeutung. Natürlich spielen bei der Entscheidung für ein bestimmtes Tor auch noch andere Faktoren wie Material und Optik sowie der Anspruch an Komfort eine Rolle. Verschiedene Tore in den unterschiedlichen Preisklassen stehen zur Auswahl. Je nach Ausführung kann es sinnvoll sein über ein zusätzliches Schließ- beziehungsweise Sicherheitssystem nachzudenken.

Garagenlösung vom Fachmann

Die Firma Biber bietet ihren Kunden nicht nur hochwertige Carports aus Holz, sondern auch eine geschlossene Alternative in Form einer Holzgarage. Diese kann bis zu einem gewissen Maß ganz nach Wunsch variiert werden. Auch benötigte Komponenten wie Garagendach oder Garagentor stehen zur Auswahl.

Grundsätzlich bestehen alle Autogaragen Marke Biber aus 100% echtem BSH-Leimholz und werden erst nach Bestellung durch den Kunden in Deutschland gefertigt. Damit ist jede Autogarage stabil und langlebig, was dauerhafte Zufriedenheit mit dem Unterstand garantiert. Überzeugen Sie sich am besten selbst beim Spezialisten rund um Carports und Garagen aus Holz, selbstverständlich nicht nur in Bayern.



...hier geht es zum nächsten Artikel "Fertigcarport "

Zur Gesamtübersicht

Ganz von Anfang an

Datenschutz | Kontakt  |  Impressum | AGBs © 2009 - 2022 Biber Carports, München
Realisierung: Peernet.de
 
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz